Stand auf den Rosentagen

Die Traunsteiner Rosentage sind eröffnet – Am Samstag kommen 35 Hoheiten aus Deutschland und Österreich

Pünktlich zum Auftakt wurde auch das Wetter schön: Mit Sonnenschein sind die 5. Traunsteiner Rosentage gestartet. Zusammen mit dem stellvertretenden Landrat Sepp Konhäuser und Traunsteins Oberbürgermeister Christian Kegel eröffneten Rosenkönigin Johanna I. und Rosenprinzessin Selina die Veranstaltung am Freitagmittag.

»Wenn der Himmel aufgeht, dann sind wir alle glücklich«, freute sich Rosentage-Organisator Thomas Miller, als sich die Sonne am Himmel zeigte. Auch kurzzeitig einsetzender Regen konnte die Stimmung der vielen Besucher nicht trüben. Die Rosentage sind »die beste Werbung für die Große Kreisstadt Traunstein«, lobte Oberbürgermeister Christian Kegel die Organisatoren. Seit mehreren Monaten waren das Organisationsteam und viele freiwillige Helfer wieder mit der Umsetzung der Veranstaltung beschäftigt. Dafür wurden sie bei der Eröffnung belohnt: Niemals zuvor in der fünfjährigen Erfolgsgeschichte kamen am ersten Tag mehr Besucher auf das Gelände. 

Weitere Fotos von der Eröffnung gibt es hier bei uns oder auf suedost-news.de

Nach der Eröffnung begaben sich Rosenkönigin Johanna I. und Rosenprinzessin Selina mit den Ehrengästen, darunter auch die Landtagsabgeordneten Klaus Steiner und Gisela Sengl, zu einem Rundgang über das Gelände. Viele Besucher nutzen gleich die Gelegenheit, sich mit den Traunsteiner Hoheiten fotografieren zu lassen oder holte sich ein Autogramm. Einige kannten Rosenprinzessin Selina noch vom letzten Jahr und wollten jetzt auch die neue Königin kennenlernen.

 

Mit Pavillons auf für schlechtes Wetter gerüstet präsentieren die mehr als 120 Aussteller auch noch am Samstag und Sonntag ihr vielfältiges Angebot. Neben Rosen und Pflanzen für den Garten gibt es auch Kunsthandwerk, Kleidung und Schmuck sowie kulinarische Spezialitäten. Auch für ein musikalisches, abwechslungsreiches Angebot ist gesorgt: Am Samstag tritt ab 19 Uhr die Gruppe Pass-Partou auf, am Sonntag gibt es um 11 Uhr ein Konzert der Stadtmusik Traunstein.

Höhepunkt des Samstags ist das große deutsch-österreichische Königinnentreffen. Zusammen mit Rosenkönigin Johanna I. und Rosenprinzessin Selina ziehen mehr als 30 Hoheiten gemeinsam mit dem Veitsgroma Fanfarenzug um 15 Uhr auf das Gelände ein. Gegen 15.30 Uhr werden die Königinnen auf der Bühne vorgestellt. Anschließend geben sie den Besuchern Autogramme. Zwischen 18 und 19 Uhr kann man sich auch noch mit den Königinnen am Bürgerbrunnen fotografieren lassen. Die romantische Lichternacht soll bei trockenem Wetter ab 19 Uhr stattfinden. »Wir werden erst kurzfristig entscheiden, ob diese abgesagt werden muss. Aber bisher läuft alles nach Plan«, so Thomas Miller.

Die deutschen und österreichischen Hoheiten werden auch am Sonntag noch einmal auf dem Ausstellungsgelände unterwegs sein und schreiben ab 14 Uhr fleißig Autogramme. Besonders viel geboten ist am Sonntag auch in der Innenstadt. Auf der Maxstraße findet von 11 bis 17 Uhr eine große Blaulichtmeile statt, bei der sich verschiedene Hilfs- und Rettungsorganisationen vorstellen und auch historische Feuerwehrfahrzeuge zu sehen sind. Von 12 bis 17 Uhr haben zudem die Geschäfte geöffnet. Auch die bei den Besuchern beliebten Kutschfahrten finden von 11.30 bis 17 Uhr wieder statt.

Geöffnet sind die Traunsteiner Rosentage am Samstag von 10 bis 23 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr. - Julia Artes

Fanpost der Traunsteiner Rosentage

Wollen Sie regelmäßig die Fanpost der Traunsteiner Rosentage per Newsletter erhalten? Melden Sie sich hier an.