Stand auf den Rosentagen

Dass hinter so einer Veranstaltung viel Arbeit und viel ehrenamtliches Engagement steckt, betonte Thomas Miller, der Vorsitzende von »Traunstein erleben«, bei der Eröffnung der neunten Traunsteiner Rosentage. Bis Sonntag werden wieder rund 20 000 Besucher in der Großen Kreisstadt erwartet. Das Angebot ist heuer besonders groß: 150 Aussteller – einige aus dem Rosendorf Nals in Südtirol – haben ihre Stände im Traunsteiner Stadtpark aufgeschlagen.

 

Der Andrang war schon vor der Eröffnung riesig. Vor den Eingängen bildeten sich lange Warteschlangen. Die ersten Gäste auf dem Gelände sicherten sich sogleich die besten Sitzplätze vor der Bühne und warteten auf die Ankunft der Kutsche – besetzt mit Traunsteins Oberbürgermeister Christian Kegel, dem stellvertretenden Landrat Sepp Konhäuser, der Rosenkönigin Judith aus dem Rosendorf Nals in Südtirol, der Traunsteiner Rosenkönigin Alica I. und der Rosenprinzessin Katharina. Dabei verkürzte das Moos–angerl Trio der Musikschule Traunstein mit Elisabeth Anfang an der Harfe sowie Hermann Huber und Heinrich Albrecht (beide Ziach) das Warten, bis es offiziell los ging. Veranstalter der Traunsteiner Rosentage sind der Verein »Traunstein erleben« (vormals Werbegemeinschaft Traunstein), die Stadtmarketing Traunstein GmbH und die Stadt Traunstein. Mehr lesen!

Quelle: Traunsteiner Tagblatt

Fanpost der Traunsteiner Rosentage

Wollen Sie regelmäßig die Fanpost der Traunsteiner Rosentage per Newsletter erhalten? Melden Sie sich hier an.